Chlondalkin

Am Morgen des 10. Tages brachen wir früh auf und fuhren, mit einem kleinen Abstecher zum Irrgarten nach Larne sowie zwei Pausen in Newry und Swords, zurück nach Dublin. Der Plan sah eigentlich vor, dass wir unser Auto noch am selben Abend zurückgeben und uns dann in einer Jugendherberge einnisten, um in der Nacht Dublin unsicher zu machen und den gesamten nächsten Tag in Ruhe klassisches Sightseeing betreiben zu können. Wir waren nicht sonderlich überrascht, als wieder einmal alles anders kam als gedacht.

Da uns keine Jugendherberge aufnehmen wollte und wir auch nicht die Lust hatten zwei Nächte durchzumachen, beschlossen wir, das Auto doch erst am nächsten Tag zurückzugeben und noch einmal das Zelt auszupacken. Wir fuhren also wieder ein Stück aus Dublin hinaus, besorgten uns bei einem 24h TESCO Fleisch und Kohle, bauten das Zelt in Chlondalkin am Campingplatz auf und begannen unsere letzte Irland-Grillsession um 23:55.

Dublin

Am letzten vollen Tag schafften wir es trotz allem noch ein paar Stunden durch Dublin zu sträunen und besuchten unter anderem das Trinity College wo wir das Book Of Kells besichtigten. Nach einem letzten Besuch im Pub fuhren wir mit dem Bus zum Flughafen und verbrachten dort unsere letzte Nacht in Irland.


Is neamhbhuan cogadh na gcarad –
má bhíonn sé crua, ní bhíonn sé fada.


(A row between friends is short lasting –
even if bitter it is never long.)